Nelly ist im Krankenhaus. ihre Mandeln wurden raus genommen und nun muss sie zwei Wochen im Krankenhaus bleiben. Ihr ist sehr langweilig und vertreibt sich die Zeit damit Eis zu essen und durch die Flure des Krankenhauses zu schwirren. Manchmal geht sich nachts heimlich in die Küche und holt sich Eis, welches für das morgige Mittagessen angedacht ist. Doch seit zwei Tagen ist das Eis jedes mal leer wenn sie sich eins stibitzen möchte. Eines nachts versucht sie es wieder und huscht so schnell den Flur entlang, sodass sie nicht bemerkt, dass von der Seite jemand noch schneller auf sie zu steuert. Sie krachen zusammen und sie bemerkt erst richtig beim aufstehen, dass es ein Junge im Rollstuhl ist der sie überrumpelt hat. Sie keifen sich an und streiten sich. Nelly sagt etwas, was den jungen im Rollstuhl namens Levi sehr verletzt. Er verstummt, schaut auf den Boden und verschwindet wortlos in seinem Zimmer. Nelly erkannte sich selbst nicht wieder und gibt ihm am nächsten Tag ihr Eis, welches sie zum Mittagessen dazu bekommen hatte. Er schätzt die Gäste und bedankt sich für die Entschuldigung. Sie beginnen zusammen viel Zeit zu verbringen und Nächte lang zu quatschen. Sie schwirren nachts zusammen durch das Krankenhaus und Nelly wird klar, das Levi überhaupt nicht so unbeholfen ist wie sie dachte. Im Gegenteil. Sie hat in völlig unterschätzt.
Back to Top